Maskerade beim SWR

Wer Hundsangen kennt, der weiß bei uns wird Fastnacht groß geschrieben. Und daher verwundert es auch nicht, dass wir unseren eigenen „Spaßladen“ haben. Und so hatte unser Ort letzte Woche Besuch vom SWR. Gefreut haben sich darüber die beiden Inhaberinnen Pia Ginko und Petra Duchscherer.

Links Pia Ginko, rechts Petra Duchscherer

Allen „Närrinen und Narhallesen“ wünschen wir noch eine wunderschöne Kampagne.

Und hier können Sie sich den ganzen Beitrag ansehen: Die Maskerade im SWR

Spendeaufruf!

Akuter Versorgungsengpass – Wenn nicht jetzt, wann dann!?

Liebes Bürgerinnen und Bürger,

jeder kennt es: Einmal unaufmerksam und schon ist es passiert. Mit etwas Pech verletzt man sich auch noch. Ein Unfall ereignet sich schneller als man denkt. Gut, dass es in Deutschland ein funktionierendes Gesundheitssystem und die moderne Medizin gibt.

Doch was es nicht gibt, ist künstlich hergestelltes Blut!

Aktuell befinden wir uns nun in einem ernsten Versorgungsengpass: Im Durchschnitt aller Blutgruppen / Präparate haben wir einen Lagerbestand von lediglich 1 Tag!

Nur mit dem Engagement der Spendenden kann kranken sowie verletzten Menschen geholfen werden. Daher unsere dringende Bitte: Nehmen Sie sich etwas Zeit und gehen Sie Blut spenden. Die Vorteile für jeden Spendenden: Man hat einen regelmäßigen Gesundheitscheck. Gemessen werden unter anderem der Blutdruck und die Körpertemperatur. Das Blut wird im Nachgang auf Infektionen wie HIV, Syphilis oder Hepatitis untersucht.

AKTION: Wenn Sie als Mehrfachspender gemeinsam mit einem Erstspender zum Termin erscheinen erhalten Sie einen großen, hochwertigen Regenschirm als besonderes Geschenk.

Bitte buchen Sie sich einen Termin: Blutspende in Meudt am 17.01.2023 (blutspendedienst-west.de)

Voraussetzungen:

1. Alter: 18 bis 75 Jahre (Erstspendende bis 68)

2. Gewicht: über 50 kg

3. Mindestabstand zur vorangegangenen Blutspende: 56 Tage

4. amtlicher Ausweis: z. B. Personalausweis, Führerschein

5. spendefähig nach ärztlicher Untersuchung: viel trinken (mind. 2 Liter) + kein leerer Magen

Darüber hinaus können Sie sich zusätzlich zur Stammzellspende typisieren lassen – auch ohne Blutspende.

Informationen zu den aktuellen Hygiene-Bestimmungen: https://www.blutspendedienst-west.de/corona

Wir freuen uns auf Ihr Erscheinen!

Ihr DRK-Blutspendedienst

Kartenvorverkauf für die Gala-Kappensitzungen des Hundsänger Carnevalverein

Nach 2-jähriger Corona-Pause freut sich der Hundsänger Carnevalverein, endlich wieder unter Vollauslastung durchzustarten zu können. So hielt man sich zwar in Pandemiezeiten mit der Herausgabe der Vereinszeitung, dem blau-weißen Kreppelexpress sowie der Online-Fastnacht über Wasser, jedoch ist dem HCV die Fastnacht in Präsenz bei weitem lieber. Der Verein lebt eben von der Geselligkeit bei den Veranstaltungen, aber auch bei den gemeinsamen Proben und internen Vereinstreffen. Umso motivierter starteten alle Gruppen zwischen Mai und Oktober 2022 mit den Proben für die kommende Kampagne. Es war ein regelrechtes Aufatmen zu spüren, als der Vorstand bei der Jahreshauptversammlung 2022 verkündete, mit einer „normalen“ Kampagne zu planen. Schaut man bei den einzelnen Gruppen in den Trainings und Proben vorbei, so sieht man, dass alle aus dem „Standby“ zurückgekehrt sind, als wäre nie etwas anderes gewesen.

Der Hundsänger Carnevalverein ist also bestens auf die fünfte Jahreszeit vorbereitet und startet hoch motiviert am Sonntag, den 8. Januar 2023 um 10:00 Uhr mit dem Kartenvorverkauf für die Gala-Kappensitzungen in der Ollmerschhalle. Die Gala-Kappensitzungen finden in diesem Jahr am Freitag, den 27. Januar, am Samstag, den 28. Januar und am Samstag, den 4. Februar 2023 statt. Beginn ist jeweils um 19:33 Uhr in der Ollmerschhalle. Der Kartenpreis beträgt 14,- Euro. Weitere Karten können nach dem Kartenvorverkauf bei der Autozentrale Eichmann (Tel: 06435 96420) Industriestraße 1, in Hundsangen erworben werden. Die Öffnungszeiten sind montags bis freitags von 7:30 – 18:00 Uhr und am Samstag von 08:00 – 12:30 Uhr.

Weihnachtmarkt in Hundsangen – ein toller Tag

Bei knackig kalten Temperaturen öffnete der Hundsänger Weihnachtsmarkt am 17.12. nach längerer Pause wieder seine Pforten.

Auf dem Platz hinter dem weihnachtlich beleuchteten Rathaus bot sich den Besucherinnen und Besuchern ein tolles Bild und es gab für Groß und Klein etwas Leckeres zu Essen und zu Trinken.

Der erste Beigeordnete Frank Göbel eröffnete den Weihnachtsmarkt pünktlich um 16 Uhr und begrüßte auch gleich unsere „Chorgeister“, die zu Beginn für einen musikalischen Genuss sorgten und die Gäste in die richtige Weihnachtsstimmung brachten. So passte es perfekt, dass auch der Nikolaus kurze Zeit später den Weihnachtsmarkt besuchte und die Kinderaugen mit einer kleinen Überraschung zum Leuchten brachte. Abgerundet wurde das Programm mit einem Auftritt des Hundsänger Kirchenchores.

Allen Beteiligten Ortsvereinen (Freunde Alter Technik, die HundSänger, die Kirmesburschen und die 3. Mannschaft) sage ich ein herzliches Dankeschön für das Engagement und für ihren Beitrag an der gelungenen Veranstaltung. Bedanken möchte ich mich auch bei der Familie Enk, die uns kulinarisch versorgt hat.

Weiterlesen