Bekanntmachung des Tages der Wahl der/des Ortsbürgermeisterin / Ortsbürgermeisters der Ortsgemeinde Hundsangen und über die Einreichung von Wahlvorschlägen


I.
Auf Anordnung der Kreisverwaltung des Westerwaldkreises als Untere Kommunalaufsichtsbehörde findet
am Sonntag, dem 27. März 2022
die Wahl der/des Ortsbürgermeisterin/Ortsbürgermeisters statt.
Eine etwa notwendig werdende Stichwahl wird am Sonntag, dem 10. April 2022, durchgeführt.
Aufgrund des § 62 des Kommunalwahlgesetzes (KWG) und des § 74 Abs. 1 der Kommunalwahlordnung (KWO) fordere ich hiermit zur Einreichung von Wahlvorschlägen für die Wahl
der/des Ortsbürgermeisterin/Ortsbürgermeisters auf.


II.
Wahlvorschläge können von Parteien im Sinne des Artikels 21 des Grundgesetzes, von Wählergruppen sowie von Einzelbewerberinnen und Einzelbewerbern eingereicht werden. Parteien und
Wählergruppen können auch eine gemeinsame Bewerberin oder einen gemeinsamen Bewerber
in einem gemeinsamen Wahlvorschlag benennen.
Parteiwahlvorschläge und Wahlvorschläge mitgliedschaftlich organisierter Wählergruppen sind
in einer Versammlung der wahlberechtigten Mitglieder oder Vertreterinnen und Vertreter der
Gemeinde, Wahlvorschläge nicht mitgliedschaftlich organisierter Wählergruppen in einer Versammlung, zu der die Wahlberechtigten des der Gemeinde einzuladen sind, in geheimer Abstimmung aufzustellen. Eine gemeinsame Bewerberin oder ein gemeinsamer Bewerber kann
auch in geheimer Abstimmung einer gemeinsamen Versammlung von wahlberechtigten Mitgliedern/Anhängerinnen und Anhängern/ Vertreterinnen und Vertretern der beteiligten Parteien
und Wählergruppen gewählt werden.
Eine Partei, die unter § 16 Abs. 4 KWG fällt, muss spätestens am 54. Tag vor der Wahl, das ist
am 01.02.2022 bis 18 Uhr bei der Landeswahlleiterin oder dem Landeswahlleiter RheinlandPfalz, Mainzer Straße 14-16, 56130 Bad Ems, die Teilnahme an der Wahl anzeigen und ihre Eigenschaft als Partei im Sinne des Parteiengesetzes nachweisen. Dies entfällt, wenn die entsprechende Bestätigung zur Wahl der derzeitigen Vertretungskörperschaft eingereicht worden
war.

Weiterlesen

Kommunalwahl am Sonntag, den 12.08.2018

Am kommenden Sonntag sind vorgezogene Kommunalwahlen. Es wird der neue Gemeinderat und ein neuer Ortsbürgermeister gewählt.

Sie haben die Möglichkeit, für den Gemeinderat 16-mal zu entscheiden, wem Sie eine Stimme geben, wer im Gemeinderat die Interessen des Ortes nach Ihrer Auffassung am besten vertritt. Für den Bürgermeisterkandidat haben Sie eine Stimme.

Bitte nehmen Sie Ihr Wahlrecht in Anspruch und gehen Sie zur Wahl.

Die Wahlzeit wird ab der konstituierenden Sitzung lediglich bis zur Neuwahl im Mai 2019 sein. Darauf möchte ich noch einmal ausdrücklich hinweisen, weil ich vereinzelt gefragt wurde, ob die Wahl nun wieder für fünf Jahre sein wird.

Marco Weißer

(Beigeordneter)

Bundestagswahl 2017: Wer kann in Hundsangen gewählt werden?

Am 24. September findet die Wahl zum 19. Deutschen Bundestag statt. In Hundsangen, das zum Wahlkreis Montabaur gehört, treten sechs Direktkandidaten an. Im Wettbewerb um die Zweitstimme stellen sich in Rheinland-Pfalz 14 Parteien zur Wahl. An dieser Stelle finden Sie eine Übersicht aller Personen und Parteien, die auf dem Wahlzettel zu finden sind:

Direktkandidaten

Landesstimme

  • CDU – Christlich Demokratische Union Deutschlands
  • SPD – Sozialdemokratische Partei Deutschlands
  • Bündnis 90/Die Grünen
  • FDP – Freie Demokratische Partei
  • Die Linke
  • AfD – Alternative für Deutschland
  • Piraten – Piratenpartei Deutschland
  • Freie Wähler
  • NPD – Nationaldemokratische Partei Deutschlands
  • ÖDP – Ökologisch-Demokratische Partei
  • MLPD – Marxistisch – Leninistische Partei Deutschlands
  • BGE – Bündnis Grundeinkommen – Die Grundeinkommenspartei
  • Die Partei – Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative
  • V-Partei³ – Partei für Veränderung, Vegetarier und Veganer

Landtagswahl Rheinland-Pfalz: So hat Hundsangen gewählt

Am 13. März 2016 ist in Rheinland-Pfalz ein neuer Landtag gewählt worden. Auch die Bürger der Gemeinde Hundsangen haben ihre Stimme abgegeben.

Gebrauch von ihrem demokratischen Grundrecht haben 73,3 Prozent der Wahlberechtigten gemacht.
Die meisten Erststimmen konnte abermals Gabriele Wieland (CDU) auf sich vereinigen. Sie erreichte 53,7 Prozent. Auch bei den Zweitstimmen wurde die CDU mit 46,1 Prozent stärkste Kraft. Alle Wahlergebnisse im Detail finden Sie in unserer Übersicht.

Ergebnisse Erststimme (vorläufig)

Platz Name Stimmen [absolut] Stimmen [Prozent]
1 Wieland, Gabriele (CDU) 596 53,7
2 Dr. Machalet, Tanja (SPD) 282 25,4
3 Schimmel, Christian (Bündnis 90/Die Grünen) 60 5,4
4 Roth, Thomas (FDP) 124 11,2
5 Zieger, Dietmar (Die Linke) 48 4,3

 

Ergebnisse Zweitstimme (vorläufig)

Platz Partei Stimmen [absolut] Stimmen [Prozent]
1 CDU 527 46,1
2 SPD 275 24,1
3 AfD 131 11,5
4 FDP 86 7,5
5 Bündnis 90/Die Grünen 50 4,4
6 Freie Wähler 31 2,7
7 Die Linke 22 1,9
8-14 Sonstige 21 1,8

 

Zu allen Einzelergebnissen für Hundsangen